Related Reviews
The Absolute Sound
4 Stars
"We have here an ideal matching of artist, repertoire and instrument."
more >>
Fanfare
"There is a kind of yielding elegance to his playing that strikes me..."
more >>
Financial Times
4 Stars
"the softer, romantically stylised moments are exquisitely handled..."
more >>
Gramophone
"Artur Pizarro captures their improvised, dreamlike quality to perfection with a golden tone and caressing touch."
more >>
Stereophile
"Beautiful music, beautiful playing, beautiful recording."
more >>
International Record Review
"No newcomer to this repertory could be disappointed with Pizarro's accounts..."
more >>
Musikzen
...Pizarro y fait la preuve de ses compétences techniques et musicales
more >>
Irish Times
4 Stars
"...Pizarro is beguiling..."
more >>
Sunday Herald
"...played with enormous flair, colour and sensitivity..."
more >>
Classic FM Magazine
5 Stars
Instrumental & Chamber Editor’s Choice: "Artur Pizarro's interpretations offer a richly rewarding alternative view of this music..."
more >>
BBC Music Magazine
5 Stars
Instrumental Choice: "...his formidable technique provides the means to a musical and poetic end..."
more >>
Audio Video Club of Atlanta
"At last (and well worth waiting for)...Glorious!"
more >>
Opus Musica
"Un doble disco -de generoso minutaje- muy recomendable."
more >>
North London News
"...the prodigally talented Artur Pizarro unquestionably ranks among the most sensitive and capable..."
more >>
SA-CD.net
4½ Stars
"His playing is always beautiful, capturing the dream-like romance of these vignettes..."
more >>
The Daily Mail
5 Stars
"Artur Pizarro is in full command of these suites."
more >>
The Guardian
4 Stars
"...Pizarro captures that slight air of sentimentality perfectly."
more >>
Musical Pointers
"It is a landmark in recorded history and an essential addition to everyone's library of Spanish piano music."
more >>

Albeniz & Granados - Artur Pizarro - Fono Forum


01 November 2010
Fono Forum
Frank Siebert
4½ Stars

In seinem Einführungstext schreibt Artur Pizarro, dass er die spanische Klaviermusik bereits in der frühen Kindheit kennen gelernt habe, seine Groβmutter, die Pianistin und Lehrerin Berta da Nóbrega, habe Werke von Granados und Albéniz oft gespielt und unterrichtet.  Die fast lebenslange Vertrautheit mit dieser Musik wird in Pizarros Aufnahme der zwei zentralen spanischen Klavierzyklen deutlich spürbar.

Die enorme Selbstverständlichkeit, mit der er die einzelnen Stimmungsbilder entfaltet, die souveräne Gelassenheit, mit der er selbst die technisch vertracktesten Stellen präsentiert, und die gestalterische Raffinesse, mit der er die groβe Palette der Klangaromen erlebbar macht, all dies lässt auf eine tiefe Kenntnis dieser Werke schlieβen.  Pizarro vermeidet vom ersten Ton an das plakativ Erzählende, alles Laute und Grelle wirkt bewusst zurückgenommen, wobei er stellenweise zu verhalten vorgeht und statt poetischer Verdichtung eher die Stimmung einer distinguierten Salonatmosphäre ereugt.

Die Akkorde in Albéniz' ,,El Albaicin'' könnten beispielsweise schärfer akzentuiert sein, um die prägnante Architektur des Stückes zu verdeutlichen.  Pizarro deutet die Werke aber eher aus der Sicht eines hochbegabten Aquarellmalers und weniger aus der des scharf konturierenden Zeichners.  Entsprechend überzeugend gelingen dem Portugiesen die lyrisch-introvertierten Teile der Zyklen.  Das vierte Stück der ,,Goyescas'' etwa, ,,Quejas, ó la Majy y el Ruiseñor'', vermag er so subtil zu gestalten, dass die zarte Melodie ihre ganze seelische Nuanciertheit erotischer Süβe melancholisch verströmt.  Pizarros Leistung besteht hier darin, dass er sehr geschmackssicher gestaltet und nicht ansatzweise ins Sentimentale abgleitet.


Bookmark and Share


Related Links

Artur PizarroArtur Pizarro
Albéniz Iberia and Granados GoyescasAlbéniz Iberia and Granados Goyescas