Related Reviews
Limelight
'Its natural buoyancy makes you feel happy, right from the get-go.'
more >>
Hi-Fi News
'A spirited account of the Oboe Quartet is a bonus here.'
more >>
BBC Music Magazine
4 Stars
'highly enjoyable performance'
more >>
SA-CD.net
'A joy from beginning to end.'
more >>
Pizzicato
4 Stars
A glowing review from Pizzicato
more >>
Gramophone
Choice: 'You’re unlikely to regret buying this exquisite disc.'
more >>
Audiophile Audition
'Alexander Janiczek plays the violin beautifully, and the Scots band backs him up all the way.'
more >>
International Record Review
'An enjoyable, well-considered recording.'
more >>
The Herald
'...led by violinist Alexander Janiczek in an enthrallingly intimate and conversational performance of a great piece...'
more >>
Early Music Review
'If only all the world's chamber orchestras had this approach!'
more >>

SCO - Mozart Divertimento & Oboe Quartet - Rohrblatt


20 April 2013
Rohrblatt
Diether Steppuhn

Diese SACD mit Mitgliedern des Scottish Chamber Orchestra mutet an wie eine Hommage an einen hochverehrten Dirigenten, an Charles Mackerras, mit dem das Ensemble sieben großartige Opern, die späten Sinfonien, das Requiem und anderes von Mozart produziert hat - vieles davon mit Preisen ausgezeichnet -, zuletzt Klavierkonzerte mit Alfred Brendel. Für ihre neue Produktion mit Mozartwerken haben die Musiker Stücke ausgewählt, die dankbare Aufgaben stellen und gleichzeitig zu den Ohrenschmeichlern im Mozart-Œuvre zählen: die letzte der vier Serenaden der frühen Salzburger Zeit, das betörende Oboenquartett und einen hübschen kleinen Marsch als Ohrenöffner. Musiziert wird das alles in verinnerlichter Zurückhaltung, die den selbstbewußt auftretenden Musikern dennoch genügend Raum gibt für solistische Passagen, so daß der profunde Klang der beiden Naturhörner abwechseln kann mit Einwürfen der Bratsche und mit der ohnehin bevorzugt bedachten Geige. Der auch diesmal das Ensemble leitende und in Salzburg ausgebildete Alexander Janiczek spielt das in der Serenade versteckte Violinkonzert mit Anmut und Feuer; das beginnt schwungvoll mit dem Eingangs-Allegro, setzt sich fort in der letzten der Variationen, danach herzerwärmend sieben Minuten lang im himmlischen Adagio, mit dem bekannten Ohrwurm- Menuett und schließlich mit dem abschließenden Rondo, wo er seinem Temperament und seiner Spielkunst die Zügel schießen läßt. Mit den drei Streichern um die Wette singt im Quartett KV 370 die Oboe ihre bezaubernden Melodien in ergreifender Klangaura. Die Produktion in wunderbar natürlichem Raumklang ist eine reine Mozart-Hörfreude!
Bookmark and Share


Related Links

Scottish Chamber Orchestra CollectionsScottish Chamber Orchestra Collections
Mozart: Divertimento K.334 & Oboe Quartet K.370Mozart: Divertimento K.334 & Oboe Quartet K.370