Related Reviews
The Living Tradition
A delightful album. Unreservedly recommended.
more >>
The Herald
Robust, rugged, feisty, gentle and warm
more >>
Folk Roots
A superb album
more >>
Mail on Sunday
4 Stars
'Listening to these recordings has been a revelation.'
more >>
BBC Music Magazine
...hauntingly authentic...
more >>

The Complete Songs of Robert Burns - Opera Lounge


01 February 2015
Opera Lounge

Volkstümliches

Ein Klassiker der Moderne, ein in den ersten Jahrzehnten nach seinem Erscheinen zum Kultbuch avancierter Roman, an dem kein Jugendlicher einst vorbeiging, ist Salingers Der Fänger im Roggen. Darin zitiert Salinger die Zeile When a body meet a body coming through de rye ("Trifft eine Jemand einen Jemand, der durch den Roggen gelaufen kommt") aus dem Gedicht Comin' Thro' the Rye von Robert Burns, den er damit einem internationalen Publikum in Erinnerung rief. In seiner schottischen Heimat hingegen genießt der Dichter (1759-1796) - neben Walter Scott - als Sammler und Bewahrer schottischer Volksweisen, Legen und Märchen eine bis heute ungebrochene, geradezu kultische Verehrung. Burns eigene Gedichte und Lieder wiederum singen sich, wie echte Volkslieder, quasi wie von selbst, was die Ausgabe der 2003 erstmals veröffentlichten Complete Songs auf 12 CDs bei Linn Records, an der um die 80 Sänger und Instrumentalisten mitgewirkt haben, deutlich zeigt. Durch die Besetzung mit "unverbildeten" Stimmen mit wenig oder keinem Vibrato und deren ungekünstelter Herangehensweise ergibt sich ein herber, aber auch natürlich schwingender Zugang ohne romantisierenden Zuckerguss, stellt sich eine bewegende, schlicht naive Einfachheit und klare Aussage ein, insbesondere bei den Sängern Rod Paterson und Tony Cuffe. Unterstrichen wird dies durch die Begleitung mit Fiedel, Gitarre oder Zither; einige der Sänger, etwa Ian Benzie, Janet Russell, Christine Kyyd und Tony Cuffe, spielen selbst auch Gitarre, alle treffen den "richtigen" Ton aus rhythmisch tänzerischer Bewegtheit, klarer Diktion und direkter Kommunikation mit dem Zuhörer. Die Naturschilderungen, Beschreibungen der Highlands und anderer schottischer Orte, Balladen und Romanzen, der Gefühlsüberfluss und die Träumereien und Hoffnungen, aber auch politischen Lieder wurden ab 1780 in Salons und Gesellschaften gesungen und bewundert. Lieder und Musiken, von denen wir uns gut vorstellen können, dass sie in den von Jane Austen oder später den Brontës geschilderten Gesellschaften erklangen. Die vorliegenden vier CDs  (CKD 801, 802, 803, 804) geben einen hinreichenden, schließlich den Hörer wirklich erschöpfenden Einblick in eine Welt des ausgehenden 18. Jahrhunderts, die bis ins 20. Jahrhundert Beachtung fand, etwa bei Ralph Vaughan Williams, der sich selbst mit der Sammlung und Veröffentlichung englischer Volkslieder beschäftigte und meinte, "there can be no ore original genius than Burns..."


Bookmark and Share


Related Links

Various ArtistsVarious Artists
Various Artists - ScottishVarious Artists - Scottish
The Complete Songs Of Robert Burns Volume 1The Complete Songs Of Robert Burns Volume 1
The Complete Songs of Robert Burns Volume 11The Complete Songs of Robert Burns Volume 11
The Complete Songs Of Robert Burns Volume 2The Complete Songs Of Robert Burns Volume 2
The Complete Songs Of Robert Burns Volume 4The Complete Songs Of Robert Burns Volume 4