Related Reviews
LP Magazine (Translation)
A must for every jazz enthusiast.
more >>
Hi-Fi World
An excellent recording on 180 gm vinyl
more >>

Carol Kidd - Carol Kidd - LP Magazine


01 October 2007
LP Magazine
Andrew Bronner

Fast zu hell scheint sie im ersten Augenblick zu sein, zu unverbraucht, fast glasklar, und mag nicht so recht ins Bild einer Jazz-Sängerin zu passen, die doch dunkler timbriert und verrucht, nach Jazzclubs und Schummerlicht zu klingen hat. Doch dieser Eindruck gibt sich schnell, wenn man Carol Kidd länger lauscht. Ist es ihre verblüffende Technik, die so fasziniert? Die sie mühelos die Register wechseln, von Kopf-zu Brustimme umswitchen lästt - und dann ebenso mühelos zurück? Die unglaubliche Präsenz, eine unwahrscheinliche Kontrolle über iht Instrument? Nein! Technik kann nicht derart fesseln! Sie kahn zwar beeindrucken und imponieren. Aber Technik trifft den Intellekt, nicht das Herz. Zum Glück hat Carol Kidd auch die Fähigkeit, unsere Gefühle anzusprechen. Dreizehn Balleden aus dem Songbook hat die Britin im Gepäck, die zumeist seltener interpretiert werden. Ein ganz besonderes Plus zeichnet ihre Interpretationen aus: Humor! Denn die zwischen den Zeilen liengende ironischen Feinheiten bringt sie, etwa in "It Isn't So Bad" hervorragend zur Geltung. Die kleinsten Nuancen, die feinsten Regungen, all dem geht Ms. Kidd problemos nach - und macht sie für uns Hörer hörbar. Die Sängerin lebt die Dramaturgie und verkörpert die Texte mit jeder Faser. Das Ergebnis ist eine Authentizität, die vielen Hörern leider abhanden gekommen ist. Eines der Highlights ist, "Never Let Me Go", das einmal mehr von ihrer grandiosen Combo zum Hörerlebnis hinaufkatapultiert wird. Das Klavier-Intro von, "Waltz for Debby" ist meisterhaft - und wird von Carol sanft, zart, zerbrechlich, geradezu durchscheinend übernommen. Ihr Glissando verdient nur ein Prädikat: fabelhaft!

Klanglich ist das Reissue aus dem Hause Linn hervorragend, und auch die Pressung entspricht der Qualität des Gesamtpakets. Einziger Kritikpunkt: Weder auf dem Cover noch auf einem Einleger sind die Komponisten der Standards vermerkt. Gut, viele sind dem kundigen Jazzhörer auch so geläufig. Aber eben nicht alle. Und es hat auch mit Respekt zu tun - gegenüber den Schöpfern dieser Kleinode, die uns zwei Schallplattenseiten lang unterhalten. Und dann noch einmal von vorn!

Ein Muss für jeden Jazzliebhaber. Ein Geheimtipp, der kein Geheimtipp bleiben darf!


Bookmark and Share


Related Links

Carol KiddCarol Kidd
Carol Kidd LPCarol Kidd LP