Related Reviews
tommanoff.com
'...the conductor is an exceptional interpreter of [Purcell's] music.'
more >>
Klassik.com
4 Stars
'Eine wertvolle, in vieler Hinsicht überzeugende Einspielung.'
more >>
Star-Ledger of New Jersey
"...a lyrical, hypnotic marvel."
more >>
SA-CD.net
5 Stars
"Highly recommended on every account."
more >>
Listen
"The performances...are first rate"
more >>
Opus Musica
"...el gran dominio, virtuosismo y pasión que sienten por sus instrumentos..."
more >>
Sempre Audio
"Bereits unter dem Namen „The King‘s Consort" hatte sich die Formation der Musik..."
more >>
Scotland on Sunday
5 Stars
"...performed with polish and grace."
more >>
Gramophone
Editor's Choice: "ripe emotional tension...impeccable technique"
more >>
Audiophile Audition
5 Stars
Retrospect "throw themselves into the music with enthusiastic expert glee that makes listening a delicious, almost indecent pleasure"
more >>
International Record Review
"Highly recommended."
more >>
ClassicsToday.com
5 Stars
10/10: "Outstanding!"
more >>
HMV Choice
"...a wonderful debut"
more >>
Classic FM Magazine
4 Stars
"The ornaments slither dangerously and the dances tread with guilty lightness."
more >>
BBC Online
"Wonderfully performed, fascinating...Bravo."
more >>
BBC Music Magazine
4½ Stars
"Retrospect's Purcell makes a release of the three-part sonatas a mouthwatering matter of urgency."
more >>
The Observer
"...this first release is superb..."
more >>
Sunday Times
5 Stars
Classical CD of the Week: "The playing is immaculate..."
more >>
Nottingham Evening Post
4 Stars
"...melodic invention, rich polyphony and bitter-sweet harmony."
more >>

Purcell: Ten Sonatas in Four Parts - Ensemble


06 August 2009
Ensemble
Marco Frei
5 Stars

Ein rascher Knopfdruck genügt, um sofort hingerissen zu sein von der überreichen Klangsinnlichkeit, die das Retrospect Trio aus den zehn Sonaten zu vier Stimmen von Henry Purcell erwachsen lässt. Mit dieser Einspielung ist Sophie Gent und Matthew Truscott (Violine) sowie Jonathan Manson (Bass-Viole) und Matthew Halls (Cembalo, Orgel) ein wahrlich fulminantes Debüt geglückt. Die vier Musiker, die sich zu dem Trio zusammengeschlossen haben, sind Mitglieder des 1980 gegründeten Retrospect Ensembles. Gemeinsam möchten sie künftig das Sonatenrepertoire des 17. und 18. Jahrhunderts ergründen, und wenn man diese CD hört, freut man sich schon auf weitere Hörerlebnisse mit diesem Ensemble. Denn selten erlebt man Musiker, die derart feingliedrig, stilsicher und nuancenreich musizieren. Hier spielen nicht vier Interpreten, sondern es atmet ein vollendet harmonierender, geschlossener Klangkörper. Da ist etwa das Largo aus der 5. Sonate in g-Moll: Wie ein Schatten fügt sich die Orgel in das Spiel der Streicher ein, fast unmerklich und doch omnipresent. Und die kühne, dissonanzreiche Chromatik, die die Musiker im Adagio aus der 4. Sonate in d-Moll äußerst transparent und plastisch herausarbeiten, verweist bereits auf das spätere "Musikalische Opfer" BWV 1079 von Bach. Diese CD ist ein überaus wertvoller Beitrag zum 350. Geburtstag von Purcell, eine weitere Einspielung seiner Sonaten mit dem Ensemble soll folgen.
Bookmark and Share


Related Links

Retrospect TrioRetrospect Trio
Henry Purcell: Ten Sonatas in Four PartsHenry Purcell: Ten Sonatas in Four Parts