Katherine Bryan - Katherine Bryan plays Flute Concertos by Christopher Rouse and Jacques Ibert - Pizzicato

Katherine Bryan ist Solo-Flötistin im ‘Royal Scottish National Orchestra'. Mit ihren Kollegen hat sie nun ihr zweites Album eingespielt. Ihre Debüt-CD aus dem Jahre 2010 hat hervorragende Kritiken bekommen, die die schottische Musikerin vollauf bestätigt. Ihre Wahl fiel dismal auf die Concerti von Christopher Rouse und Jacques Ibert.

Mit dem Rouse-Konzert verbindet Katherine bryan ihre Jahre an der ‘Julliard-School' in New York. Die Vertrautheit mit dem Werk ist in jeder Phrasierung zu hören. Bryans kristalliner Ton schwebt durch den Raum und macht die intimen Momente der music zu einem besonderen Erlebnis. Nicht minder geht ihre klangliche Expressivität unter die Haut. In jeder Note fühlt man die innere Spannung, die von schillernden Orchesterfarben nach-haltig untermalt wird.

Äußerst reizvoll ist auch Bryans Interpretation des Ibert-Konzerts: ein berührender, warmer und klarer Ton, eine verspielt-poetische Sicht auf eines der zentralen Werke der Flötenliteratur.

13 October 2013