Filters

Giovanni Antonini & Il Giardino Armonico - Telemann - SWR2

Das italienische Ensemble Il giardino armonico führt vor, was für ein lebendiger, eloquenter und einfallsreicher Komponist Telemann ist. Dabei ist der Interpret wirklich gefragt, denn der Notentext ist überschaubar. Die Raffinessen kann man nur gestalten, wenn einem die italienische und französische Musik mit ihren Eigenheiten in Rhythmus und Klangfarbe vertraut sind. Da kennt sich Altmeister Giovanni Antonini aus. Wie er schon vor 30 Jahren mit seinem Ensemble Il giardino armonico frischen Wind in die historische Szene gebracht hat, serviert er uns auch heute noch einen differenziert und klangsinnig musiziertem Telemann und brilliert dabei selbst auf der Blockflöte.

Etwas weicher und eleganter ist der Klang von Il giardino armonico inzwischen geworden, er lebt aber nach wie vor von seinem lebendigen Puls und seiner Sinnlichkeit. Giovanni Antonini ist inzwischen auch auf die Chalumeau gekommen. Der Vorläufer der heutigen Klarinette wurde um 1720 in Deutschland populär, und Telemann, immer am Puls der Zeit, liebte es, den Klang der Instrumente einzeln und in ungewöhnlichen Verbindungen auszuprobieren. Bei der Sonate für zwei Chalumeaux, Violine und Basso continuo etwa experimentiert Telemann auch mit der Form, in seiner Ritornellstruktur ist der erste Satz eher ein Konzert. Agil und sanft geben die beiden Chalumeaux hier den Ton an und seufzen herzergreifend im Klezmer-Sound. – Telemann at his best in dieser Aufnahme mit dem Ensemble Il giardino armonico und seinem Chef Giovanni Antonini als Solist nicht nur auf der Blockflöte, sondern auch auf dem Vorläufer der Klarinette.

0
SWR2
02 December 2016